Schweizerhaus FalkenhagenSchloss WulkowKomurei LietzenBlick von obenNeuhardenberg GrundschuleNeuhardenberg Schloss

Beschränkte Ausschreibung – Ackerflächen bei Gusow-Platkow BRANDENBURG, MÄRKISCH-ODERLAND


Bild zur Meldung: Beschränkte Ausschreibung – Ackerflächen bei Gusow-Platkow BRANDENBURG, MÄRKISCH-ODERLAND



BVVG Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH Schönhauser Allee 120 10437 Berlin, Telefon: 0 30/44 32-0, Fax: 0 30/44 32-12 15, E-Mail: 

 

OBJEKT­BESCHREIBUNG

Zur Teilnahme berechtigt sind ausschließlich ökologisch/biologisch wirtschaftende Betriebe. Wir bieten Ihnen insgesamt 13,4365 ha, davon 10,5754 ha Ackerland, 0,2200 ha Grünland und sonstige Flächen in der Gemarkung Gusow zur Pacht für einen Zeitraum von 6 Jahren, beginnend ab dem 01.10.2022 an. Die durchschnittliche Ackerzahl beträgt 59 Bodenpunkte, die Grünlandzahl 36 Bodenpunkte. Die Flächen sind ab dem 01.10.2022 pachtfrei.

 

Das zur 6 jährigen Pacht ausgeschriebene Objekt ist bis zum 30.09.2022 verpachtet. Die Laufzeit des Pachtvertrages soll am 01.10.2022 beginnen und endet am 30.09.2028.

 

Detaillierte Flurstücksinformationen und die Aufteilung der einzelnen Nutzungsarten entnehmen Sie bitte der zum Download bereitgestellten Flurstücksliste. Diese finden Sie unter Anlagen/Links. Die Katasterangaben stimmen teilweise nicht mit dem Feldblockkataster überein. Die Katasterangaben wurden mit dem Feldblockkataster abgeglichen und angepasst. Die Flächenaufteilung erfolgt ausschließlich für Zwecke der Vertragsdurchführung; wegen der tatsächlichen Flächengröße, der jeweiligen Nutzungsart, der Bewirtschaftungsmöglichkeiten übernimmt die Verpächterin keine Gewähr.

 


Teilnehmerkreis:

 

An dieser beschränkten Ausschreibung können sich ausschließlich Betriebe beteiligen, die nach der in der „Verordnung (EU) 2018/848 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 30. Mai 2018 über die ökologische/biologische Produktion und die Kennzeichnung von ökologischen/biologischen Erzeugnissen …“ (ABl. L 150 vom 14.6.2018, S. 1) arbeiten und sich einem Kontrollverfahren nach den im zugehörigen EU-Folgerecht festgelegten Kriterien unterziehen.

 

Betriebe, die die vorgenannten Kriterien erfüllen, reichen bitte zum Schlusstermin eine entsprechende Bestätigung der Betriebsform durch die zuständige Stelle des Landes ein. Ein entsprechendes Formblatt finden Sie unter den zu dieser Ausschreibung veröffentlichten Ausschreibungsbedingungen.

 


Lasten/Beschränkungen/Grundbuchstand:

 

Eigentümerin der angebotenen Flurstücke ist die Bodenverwertungs- und verwaltungs GmbH.

 

In Abteilung II des Grundbuches sind folgende beschränkt persönliche Dienstbarkeiten eingetragen:

    • für die Flurstücke 320 und 321, Flur 4 - Recht zum Verlegen, Betreiben und Unterhalten einer Erdgasleitung
    • für die Flurstücke 160 und 317, Flur 4 - Bepflanzungsrecht für die Landesstraßenverwaltung
    • für die Flurstücke 159 und 317, Flur 4 - Leitungsrecht (Energieanlage Mittelspannungsfreileitung von Freileitungsstation Gusow-Platkow, Pegelmessstelle bis Freileitungsstation Gusow, Karlshof)
    • für die Flurstücke 159 und 160, Flur 4 - Leitungsrecht; Geh- und Fahrrecht; Bebauungs- und Bepflanzungsbeschränkung für die Verlegung von Telekommunikationsleitungen
    • für das Flurstück 166/3, Flur 4 - Recht zum Errichten, Betreiben und Belassen einer Erdgasleitung und eines Telekommunikationskabels

In der Abteilung III sind keine Eintragungen vorhanden.

 

Planungsstand:

 

Die Flurstücke befinden sich im Außenbereich nach § 35 BauGB.

 

Zuwegung:

 

Die angebotenen Flächen liegen an der B 167, an der L 334 und an der Straße Karlshof. Es kann nicht vollständig ausgeschlossen werden, dass einige Flurstücke keine gesicherte öffentliche Zuwegung haben. Die sind ggf. nur über benachbarte Fremdflurstücke zu erreichen. Der Pächter muss sich bezüglich der zukünftigen Zuwegung mit dem Eigentümer des bzw. der dafür zu nutzenden Grundstücke in Verbindung setzen. Dingliche und/oder privatschriftliche Vereinbarungen hinsichtlich der Zuwegung bestehen nicht.

 

Schutzgebiete:

 

Der südliche Bereich des Flurstücks 167/3, Flur 4, ist Bestandteil des FFH-Gebietes "Oder-Neiße Ergänzung". Die jeweiligen Naturschutzgesetze, Richtlinien und Verordnungen sind zu beachten.

 

geschützte Biotope:

 

Teilflächen der Flurstücke 158, 159 und 167/3, Flur 4, sind Bestandteil von geschützten Biotopen.

 

Kampfmittel:

 

Die angebotenen Flurstücke sind auf der Kampfmittelbelastungskarte des staatlichen Munitionsbergungsdienstes als Kampfmittelverdachtsfläche ausgewiesen.

 

Afrikanische Schweinepest:

 

Die Flurstücke 169, Flur 3 und 88/2 und 118, Flur 4 sind vollständig und das Flurstück 167/3, Flur 4 teilweise im Kerngebiet belegen. Die übrigen Flurstücke und teilweise das Flurstück 167/3, Flur 4 sind im gefährdeten Gebiet belegen.

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.bvvg.de