Komurei LietzenBlick von obenNeuhardenberg GrundschuleNeuhardenberg SchlossSchweizerhaus FalkenhagenSchloss Wulkow

Auf der Suche nach Harmonie - Picassos Klassizismus und die Moderne

25. 04. 2022 bis 26. 06. 2022

Die Zeitspanne zwischen dem Ersten und dem Zweiten Weltkrieg markierte in der Kunst der Moderne eine Phase der Abkehr vom unbegrenzten Fortschrittsglauben, der von den künstlerischen Avantgarden des frühen 20. Jahrhunderts propagiert worden war. Im Angesicht der unermesslichen Schrecken des Ersten Weltkrieges erstrebte eine Vielzahl von Künstlern eine Retour à l‘ordre, eine Rückkehr zur Ordnung und zur Orientierung an den ästhetischen Maßstäben der griechischrömischen Antike. Überzeitliche Idealvorstellungen wie Klarheit, Symmetrie und Schlichtheit sowie eine lineare Strenge und Körperbetonung in der Bildkomposition wurden wieder zu formalen Leitbildern, nach denen sich viele Künstler richteten.

Nach dem Bruch mit künstlerischen Darstellungstraditionen, der sich durch den Kubismus ereignete, suchten die Avantgardisten des frühen 20. Jahrhunderts in der Weiterentwicklung ihrer individuellen Stile nach einer verlorengegangenen Harmonie in ihrem künstlerischen Schaffen. Dabei gewann insbesondere das durch Gipsabgüsse vermittelte intensive Studium antiker Skulpturen an Bedeutung für die Künstler der Moderne.

 

Die Ausstellung vereint über 70 Exponate aus den Beständen des Kunstmuseum Pablo Picasso Münster und stellt diese in Dialog mit Gipsabgüssen antiker Skulpturen aus dem Archäologischen Museum der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Die präsentierten Lithografien, Radierungen, Holzschnitte und  Malerbücher, die zu den Höhepunkten des druckgrafischen Schaffens der Kunst der Moderne zählen, wurden von Pablo Picasso, Georges Braque, Henri Laurens und Aristide Maillol zwischen den 1920er und 1960er Jahren geschaffen. Sie vermitteln dem Besucher einen intensiven Einblick in die klassizistischen Tendenzen der Moderne, als die Vergangenheit einen künstlerischen Maßstab und kreativen Impuls für die Zukunft versprach.

 

weitere Informationen finden Sie unter:

www.schlossneuhardenberg.de

 
Schloss Neuhardenberg, Foto: Matthias Lubisch
Schloss Neuhardenberg, Foto: Matthias Lubisch

 

Veranstaltungsort

Schloss Neuhardenberg

Telefon (033476) 6000 Hotel und Restaurant
Telefon (033476) 600750 Eintrittskarten


www.schlossneuhardenberg.de

 
Fehlt eine Veranstaltung? [ Hier melden! ]