Schweizerhaus FalkenhagenBlick von obenSchloss WulkowKomurei LietzenNeuhardenberg GrundschuleNeuhardenberg Schloss

Schinkelkirche Neuhardenberg: Sag mir, wo die Blumen sind

25. 09. 2022 um 17:00 Uhr

Lieder, Texte und Couplets
von Franz Schubert bis Hanns Eisler, von Johann Wolfgang von Goethe bis Bertolt Brecht

Martina Gedeck, Rezitation
Georg Nigl, Bariton
Elena Bashkirova, Klavier
Gerhard Ahrens, Dramaturgie

Ohne Musik, hat Friedrich Nietzsche gesagt, wäre das Leben ein Irrtum. Als Erleichterer des Lebens erfassen Dichter und Komponisten mit ihren Werken seit Menschengedenken Augenblicke des Daseins mit all den ihnen innewohnenden Abgründen und mit dem Wunderbaren. Sie erschaffen Gegenwelten zur real Existierenden, um mit dem Zauber der Kunst einen Abglanz vom Paradies zu erhaschen, aus dem die Menschen einst vertrieben worden sind, ohne den Blick von der mühseligen Gegenwart und beladenen Vergangenheit abzuwenden. Und wenn in den Texten und Liedern des Programms, in den sogenannten „schönen“ Stellen der Kompositionen oftmals Paradiese anklingen, suchen sie auf fast unbegreifliche Weise das irdische Schicksal der Menschen zu transzendieren.

Die Schauspielerin Martina Gedeck, der Bariton Georg Nigl und die Pianistin Elena Bashkirova gehen auf eine Reise durch den Pantheon der deutschen Literatur und Philosophie; dazu die Meister des Kunstlieds. Ein überraschendes wie außergewöhnlich unterhaltendes Programm, das im vergangenen Herbst seine Premiere in der Brüsseler Oper La Monnaie feierte.

Martina Gedeck gehört zu den international erfolgreichen und gefeierten Schauspielerinnen. In mehr als 80 Kino- und TV-Produktionen hat sie bisher mitgewirkt, aber auch auf dem Theater ist sie zu erleben. Einen besonderen Platz in ihrem künstlerischen Schaffen nehmen gemeinsame Programme mit Musikern ein.

Schon früh ist Georg Nigl der Musik verbunden. Er war Sopransolist der Wiener Sängerknaben und studierte bei Kammersängerin Hilde Zadek. Seine Karriere als Bariton führt ihn auf alle wichtigen Opernbühnen und Festivals. Darüber hinaus ist er mit zahlreichen Liederabenden und Konzertprogrammen in den musikalischen Metropolen zu erleben.

Elena Bashkirova, in Moskau geboren, begann ihr Studium in der Klasse ihres Vaters, des legendären Klavierpädagogen Dmitri Bashkirov. Zusammen mit Gidon Kremer, mit dem sie auch regelmäßig im Duo auftrat und mehrere Aufnahmen einspielte, verließ sie 1978 die Sowjetunion. Mit ihrem Ehemann Daniel Barenboim lebt sie seit 1992 in Berlin. Sie ist Leiterin des Jerusalem Chamber Music Festival.

 

2015_Oktober_Andreas_Beetz_gro_29_NL.jpg

 
Schloss Neuhardenberg, Foto: Andreas Beetz
Schloss Neuhardenberg, Foto: Andreas Beetz

 

Veranstaltungsort

Schloss Neuhardenberg

Telefon (033476) 6000 Hotel und Restaurant
Telefon (033476) 600750 Eintrittskarten


www.schlossneuhardenberg.de

 

Weiterführende Links

Externer Link
 
Fehlt eine Veranstaltung? [ Hier melden! ]