Neuhardenberg SchlossSchweizerhaus FalkenhagenNeuhardenberg GrundschuleKomurei LietzenSchloss WulkowBlick von oben

Gedenktag für den Reformkanzler Karl August von Hardenberg aus Anlass seines 200. Todestages in der Schinkel-Kirche zu Neuhardenberg

27. 11. 2022 um 16:00 Uhr

Die Stiftung Schloss Neuhardenberg setzt die Reihe der Neuhardenberger Reden am 27. November, 16 Uhr, in der Schinkel-Kirche mit einer Rede des deutschen Historikers, Museologen, Publizisten und Politikers Christoph Stölzl fort. Anlässlich des 200. Todestages des preußischen Reformers Karl August von Hardenberg wird Stölzl unter der Überschrift Genius loci – Reformen gestern, heute und Morgen über gelungene wie gescheiterte Reformen sowie anstehende Veränderungen in Gegenwart und Zukunft sprechen.

 

Im Anschluss wird am selben Ort rbb24-Redakteur Harald Asel in einem Podiumsgespräch zum Thema Stillstand im Reformstau – Blockiert sich die Demokratie selbst? mit dem Redner sowie mit dem ersten grünen Bundesumweltminister Jürgen Trittin, dem Kulturmanager, Journalisten und Politikwissenschaftler Basil Kerski und der französischen Journalistin Pascale Hugues diskutieren.

 

Zu Ehren von Karl August von Hardenberg findet am 27. November um 14 Uhr auch ein Gedenkgottesdienst statt, zelebriert von Kirsten Fehrs, stellvertretende EKD-Ratspräsidentin, und Thomas Krüger, Pfarrer in Neuhardenberg. An der Orgel ist Witold Dulski zu erleben, es singt die Sopranistin Michaela Kaune.

 

Rede und Gespräch 27.11., 16 Uhr, Schinkel-Kirche, Eintritt € 15,- / erm. € 12,-

 
Schloss Neuhrdenberg, Foto: Matthias Lubisch
Schloss Neuhrdenberg, Foto: Matthias Lubisch

 

Veranstaltungsort

Stiftung Schloss Neuhardenberg

Schinkelplatz
15320 Neuhardenberg

Telefon (033476) 6000 (Hotel)
Telefon (033476) 600750 (Kartenreservierung)

E-Mail E-Mail:
www.schlossneuhardenberg.de

 
Fehlt eine Veranstaltung? [ Hier melden! ]